Reiseführer Venezuela

[Übersicht Strände] [Choroní] [Cayo Sombrero] [Los Roques] [Carúpano]

[top] [zelten] [Ausgangspunkte] [Tucácas] [Posadas in Tucácas] [Tauchen]
[Chichiriviche] [Posadas in Chichiriviche]

Cayo Sombrero (Nationalpark Morrocoy)

Der Nationalpark Morrocoy erstreckt sich über eine Fläche von rund 300 Quadratkilometern und besteht neben zahlreichen kleinen feinsandigen Inseln aus einem Mangrovenwald-Labyrinth an der Küste. Eine Bootsfahrt durch Morrocoys Mangroven ist ebenso reizvoll wie das Schnorcheln (Tauchen ist ok aber nicht überwältigend) im kristallklaren Wasser. Highlight des Parkes aber ist die Insel Cayo Sombrero: Auf ihrer Südseite ist der Sand weich, weiß und mit Kristallen durchsetzt, so dass jeder Schritt von einem leisen Knirschen begleitet wird. Im Wasser fällt der Strand schnell ab und so entsteht eine klar abgegrenzte Farbschattierung von weiß über türkis zu tiefblau. Das Wasser selbst ist absolut ruhig und lädt zum Baden ein. Die Nordseite - vom Südstrand in 5 Minuten vorbei am Binnensee zu erreichen - ist die Windseite und somit weitestgehend frei von Sandfliegen. Wer auf der Cayo Sombrero Übernachten möchte, wird sein Lager auf der Windseite aufschlagen, auch wenn es dort nachts relativ kalt wird. Auf der Südseite werden mit Einbruch der Dunkelheit die bissigen Sandfliegen aktiv und man wechselt als Tourist nach Norden oder verlässt die Cayo Sombrero in Richtung Tucácas oder Chichiriviche.



Zelten im Nationalpark Morrocoy
Wer auf der Insel Cayo Sombrero zelten möchte, muss sich in Tucácas im Inparques Büro ein Permiso (schriftliche Erlaubnis) holen. Die Anzahl der Übernachtungen muss vor Reiseantritt feststehen. Bezahlt wird pro Übernachtung. Die Preise pro Nacht unterliegen immer mal wieder Schwankungen. (Oficina Inparques: Tucácas, Av. Libertador (vor der Brücke), T (0259) 812 21 76



Ausgangspunkte in den Park
Es gibt zwei Ausgangspunkte in den Nationalpark. Beide sind leider wenig reizvoll und nach Einbruch der Dunkelheit noch weniger einladend. Tucácas muss man Ansteuern, wenn man plant, auf Cayo Sombrero zu zelten, da es nur hier ein Inparques Büro gibt, das die Erlaubnis erteilen kann. Ansonsten möchte ich keine Präferenz für eines der beiden Dörfer Tucácas und Chichiriviche äußern.



Tucácas
Für Touristen spielt sich das Leben auf der Av. Libertador ab. Busse aus Valencia oder Coro halten an der Hauptstraße. Nahe der Haltestelle beginnt die Av. Libertador und trifft etwa einen Kilometer später auf die Anlegestelle der Boote, die in den Nationalpark fahren.



Hotels/Posadas in Tucácas
Posada Amigos del Mar, Calle Nueva, T (0259) 812 3962, M 0414 4847570, kleiner Pool, unter belgischer Leitung, etwas außerhalb. Preis: US-$ 70 pro DZ

Posada Venemar, Turística Av. Libertador T (259) 8122669
Preis: US-$ 80 pro DZ

Hotel Manaure, Av. Silva  T (259) 8120286
Preis: US-$ 90 pro DZ

Posada Los Cocos, Sector Los Claveles T (424) 1312333
Preis: US-$ 128 pro DZ



Tauchen
Amigos del Mar Divers, gleicher Besitzer wie die Posada Amigos del Mar, T 812 1754, E amigos-del-mar@cantv.net



Chichiriviche
Das Schönste an Chichiriviche sind die letzten Kilometer der Anfahrt: Links und rechts der Straße tummeln sich im Brackwasser Flamingos und Corocoros (purpurrote Ibisse). Ansonsten gibt es eine Hauptstraße (Av. Principal, die offiziell Av. Zamora heißt), die Busbahnhof und Tankstelle mit dem Meer verbinden.



Hotels/Posadas in Chichiriviche
Auf der Hauptstraße befinden sich eine Reihe von Hotels und privaten Unterkünften. Falls ihr zufällig auf einen kleinen, älteren Herrn mit Hut trefft, der sich Poeta nennt, fragt ihn nach einer günstigen Unterkunft. Auch wenn er ein wenig nach Schnaps duftet, er hat meist gute Tipps für private oder neue Unterkünfte.

Morenas Place, Sector Playa Norte, es ist etwas schwierig zu finden und daher empfehlenswert anzurufen, um am Busbahnhof abgeholt zu werden. Nette Besitzer, sprechen englisch, einfache Gästezimmer in und um das Haupthaus herum. Essen auf Anfrage. T (0259) 815 09 36posadamorenas@hotmail.com

Posada Villa Gregoria, 30 Meter vom Busbahnhof entfernt in Richtung Meer, in der Parallelstraße zur Hauptstraße. Diese geht ebenfalls vom Bahnhof ab und ist nicht asphaltiert. 15 Zimmer, einige mit alter AC, Dachterrasse mit Meerblick. Geführt wird das einfache aber schöne Haus von Aurelio, der 30 Jahre lang als Fahrer für die spanische Botschaft gearbeitet hat, und seinem Sohn, beide sind super nett. Die Posada Villa Gregoria ist eine der preiswertesten im Dorf. T (0259) 818 63 59
Preis: US-$ 20 pro DZ

Residencias Kalamar, Parklatz, schöner Swimmingpool, Küche für Touristen zur Nutzung frei. Die Eigentümer sind sehr nett. In der Saison reservieren, T (0259) 818 62 62
Preis: US-$ 50 pro DZ mit Bad, AC, TV



[top] [zelten] [Ausgangspunkte] [Tucácas] [Posadas in Tucácas] [Tauchen]
[Chichiriviche] [Posadas in Chichiriviche]