Artikel über Venezuela

Venezuela: Los Roques von oben
 
Und dann ward er präsent der Traum, der Traum vom Fliegen. Von Kindesbeinen an schwebte die kleine Tigerin des Nachts über die Stadt, die Häuser zum Greifen nahe. Nur so konnte sie registrieren, was unter ihr so vor sich ging, ihren Freunden beim Schlafen zusehen.

Viele Jahre später sitzt die kleine Tigerin im Flieger zum Inselarchipel Los Roques vor der Küste Venezuelas. Die Maschine hat fünf Sitzplätze, hintereinander angeordnet. Obwohl von eher zierlicher Statur kann die Tigerin links und rechts aus den Fenstern heraus alles beobachten, ohne hin und her rutschen zu müssen. Und dann tauchen die ersten Inselchen am Horizont auf und fasziniert lässt sie ihre Kamera rotieren.

Einmal gelandet, reisst ihre Begeisterung für Los Roques nicht ab. Wieder und wieder drückt sie auf den Auslöser und hält so ihre Eindrücke fest. Nach wenigen Tagen auf dem Weg zurück von der Hauptinsel Gran Roque in Richtung Caracas fliegend, hält der Pilot die Kleinmaschine auf exakt der gleichen Höhe wie sie sich selbst früher durch ihr Barrio schweben sah. Aufgeregt sortiert sie die Luftaufnahmen den Vorort-Fotos zu und lässt uns teilhaben...

Gran Roque / Cayo Francisquí
[zoom]
[zoom]

[zoom]
[zoom]

Cayo Muerto und die Inselgruppe Noronquises
[zoom]
[zoom]

Cayo Krasquí
[zoom]
[zoom]

[zoom]
[zoom]

Cayo Matrizquí / Cayo Pirata
[zoom]
[zoom]

[zoom]
[zoom]

[zoom]
[zoom]

Boca de Agua
[zoom]
[zoom]

[zoom]
[zoom]

[zoom]
[zoom]

Text + Fotos: Dirk Klaiber
-> Zur Übersicht Artikel



[
gentests im diskurs]